Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Meine erste eigene Naturnagelverstärkung

0 Comment

Bis vor kurzem bin ich alle 3-4 Wochen ins Nagelstudio gegangen, um meine Nägel machen zu lassen. Ich habe mich damals für eine Naturnagelverstärkung entschieden, da ich stark an meinen Fingernägel gekaut habe und diese nicht mehr splitterfrei gewachsen sind. Mittlerweile kaue ich seltener an meinen Nägeln. Trotzdem gibt es immer wieder Momente, in denen ich das nicht ganz lassen kann. Für Nagelkauer ist eine Naturnagelverstärkung also eine wirklich tolle Sache. 

Ca. 35 € kostet ein Besuch im Nagelstudio. Zwar sehen die Nägel dann auch 3-5 Wochen schön gepflegt aus, aber auf Dauer hat sich da ein schöner Betrag zusammengehäuft. Wieso also nicht die Nägel selber machen? Anfangs habe ich darüber nicht nachgedacht, weil mir schon das einfache Lackieren der Nägel nicht gut liegt, aber der Reiz wurde mit der Zeit größer. Vielleicht auch der Geiz. 😉 Nach ein paar Recherchen im Internet, habe ich mich dann dazu entschlossen es einfach mal auszuprobieren. Was soll auch schon schief gehen?

Ich habe mich für die Geltechnik und für folgende Produkte zur Grundausstattung entschieden: Das Nagelstudioset für Naturnagelverstärkung von Zimmerman Nailcosmetic und für diese Elektrische Nagelpfeile. Weiteres Zubehör und die entsprechenden Farbgele bestelle ich zukünftig über Emmi-Nail. Wer aus der Umgebung Darmstadt/Frankfurt kommt kann auch gerne den Emmi-Nail Fabrikverkauf in Mörfelden-Walldorf besuchen. Sehr empfehlenswert. Wenn ich alles zusammenrechne inkl. der Farbgele, die ich bisher gekauft habe, habe ich ca. 120 € für die Erstausstattung bezahlt.

Im Starterset von Zimmermann ist eine ausführliche Anleitung für Anfänger dabei, die ihr auch online findet. Als alles geliefert wurde bekam ich ein mulmiges Gefühl: Bekomme ich das wirklich hin? Muss ich am Ende doch wieder ins Nagelstudio? Waren all die neu gekauften Produkte fürn Arsch? 3 Stunden habe ich mir für mein erstes Experiment eingeplant und eines sage ich euch: Es klingt alles komplizierter, als es tatsächlich ist.

2,5 Stunden habe ich schlussendlich für meine erste eigene Naturnagelverstärkung gebraucht. Auf den ersten Blick sah es überraschend gut aus. 2-3 Mängel sind mir dann zwar doch beim genauerem Hinsehen aufgefallen, aber das ließ sich schnell ausbessern. Eins ist mir sofort positiv aufgefallen: Das Gel lässt sich viel, viel besser auf den Nägeln auftragen, als typischer Nagellack. Obwohl der Aufwand größer ist und einige Schritte in der Anleitung beachtet werden müssen, fällt mir dieses „Lackieren“ einfacher, als einen normalen Nagellack aufzutragen.

Gestern Abend habe ich zum 3. Mal meine eigene Naturnagelverstärkung gemacht und diesmal wurden die Nägel gelb. Die Farbe „Lemon Drop“ von Emmi Nail findet ihr HIER.

Fazit: Übung mach den Meister! Die ersten Versuche waren nicht perfekt, aber mittlerweile habe ich Spaß an der Nagelmodellage und kann dabei gut entspannen. Ähnlich, als würde ich ein Malbuch ausmalen. Zukünftig mache ich mir weiterhin meine Naturnagelverstärkung selbst. Es ist einfacher, als es aussieht.

0 Comments

Leave a Comment