Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Neues Haarband + Frisur [Great Lenghts]

5 Comments
Great Lenghts Haarband

Laaaange habt ihr nichts mehr von mir gelesen… Es sind tatsächlich schon zwei Monate vergangen. Das hat aber auch einen guten Grund: Wir bauen zuhause um. Es ist viel zu tun und ich lebe sozusagen gerade auf einer Baustelle. Selbst Platz um einigermaßen gute Fotos zu machen ist fast nicht gegeben. Jetzt musste ich aber mal ein wenig Platz schaffen, da im Briefkasten ein kleines Päckchen von Great Lenghts lag.

Great Lenghts HaarbandEin handgemachtes Haarband von Tassel. Jedes Haarband dieser Marke ist ein exklusives Stück Kunsthandwerk . Die Unterseite des Haarbandes besteht aus echtem Leder und ist mit einem verstellbarem Riemen versehen. Auf den ersten Blick macht dieses Haarband einen hochwertigen Eindruck. Und auch auf den zweiten Blick sehe ich nichts, was mir nicht gefällt. Die Strasssteine sind gut verarbeitet und weder zu groß noch zu klein.

Schon seit einiger Zeit wollte ich mir ein Haarband kaufen und mich an die passenden Frisuren trauen. Ich mag diesen Hippie-Style mit Haarbändern im Sommer nämlich sehr gerne. Mit Hilfe ein paar Youtube-Videos klappte die erste Frisur sogar überraschenderweise ganz gut. Strähne für Strähne habe ich mein Haar um das Haarband gewickelt ohne weitere Haarklammern verwenden zu müssen. Besonders gut an diesem Haarband gefällt mir, dass sich die Größe leicht verstellen lässt. Oftmals sind Haarbänder zu eng, zu groß oder dehnen sich mit der Zeit aus. Also habe ich im Laufe des Tages, wenn ich das Gefühl hatte das Haarband drückt doch ein bisschen, es einfach weiter gestellt. Perfekt!

Great Lenghts HaarbandSchon öfters wurde ich auf das neue Haarband und die dazu passende Frisur angesprochen. Es scheint also wirklich ein Hingucker zu sein. Klar, es ist etwas Neues. Das fällt Kollegen und Freunden öfters auf, aber wie oft probiert man mal etwas Neues und Niemand verliert ein Wort darüber? 🙂

5 Comments

Leave a Comment