Unser Roadtrip durch den Südwesten der USA [Planung]

4 Comments
Unterlagen USA

Dieses Jahr steht für uns eine große Reise an. Heute in genau 60 Tagen geht es los. Wieso also nicht ein kleines Reisetagebuch für euch zusammefassen? Es ist zwar noch Zeit, aber zu solch einem Reisetagebuch gehört natürlich auch die Planung und über diese Planung möchte ich euch heute berichten. Aber moment mal… Wo geht es überhaupt hin?

Wir verbringen 22 Tagen im Südwesten der USA!

An der Ostküste waren wir letztes Jahr, dieses Jahr soll es der Süden sein und speziell der Südwesten der USA. Da wir nicht an einem Reiseziel bleiben möchten, sondern so viel wie möglich sehen wollen, haben wir uns für einen selbstgeplanten Roadtrip entschieden.

Die Planung ist anfangs gar nicht so einfach, wie man vielleicht denkt. Wir wollten keine Pauschalreise buchen. Diese Reise soll eine gemeinsame Entdeckungstour werden und Spontanität steht dabei ganz oben. SPONTANITÄT… Eigentlich bin ich nicht unbedingt der spontane Typ. Wenn ich in den Urlaub fahre plane ich meist alles durch – von Anfang bis Ende. Diesmal wird mir dabei aber ein Strich durch die Rechnung gemacht.

Die wichtigsten Dinge haben wir schon gebucht: Flug & Mietwagen. Auch unseren ESTA-Antrag haben wir bereits erledigt. Kreditkarte und Reisepass liegen bereit. Der nächste Schritt ist dann natürlich die ungefähre Routenplanung. Wir halten an unserer „geplanten Route“ nicht fest, spontan können wir immer eine Abweichung einplanen, aber so ungefähr sollte man schon eine Richtung haben. Die großen Städte Los Angeles, San Francisco und Las Vegas stehen natürlich weit oben auf der Liste, aber auch die Nationalparks, der Gran Canyon und andere Sehenswürdigkeiten sollen nicht fehlen. Wichtig ist wirklich, VIEL ZEIT einzuplanen. Unsere ungefähre Route ist, laut einigen Reiseberichten, gut in 16 Tagen zu schaffen. Mit 22 Tage haben wir also genügend Spielraum.

Unsere Route verläuft ungefahr so: Los Angeles – Santa Barbara – Monterey – San Francisco – Lake Tahoe – Yosemite Nationalpark – Mono Lake – Death Valley – Gran Canyon – Las Vegas – Palm Springs – San Diego – Los Angeles

Planung Roadtrip
Nach 12 Stunden Flug kommen wir aus Frankfurt am Main in Los Angeles an. Am Flughafen holen wir direkt unseren Mietwagen ab und fahren weiter nach Santa Barbara. Dort verbringen wir unsere erste Nacht, die wir schon gebucht haben. Auch die 2. Nacht in Monterey haben wir vorsichtshalber gebucht, können diese aber bis 24 Stunden vorher kostenlos stornieren. Danach fängt der spontane Teil an. Keine Ahnung wann wir wo genau sind und schlafen werden, aber spätestens am 16.10.2014 wollen wir wieder in Los Angeles sein und dort unseren letzten vier Tage genießen.

Viele von euch fragen sich natürlich: Was kostet der ganze Spaß? Daher habe ich euch unsere aktuellen Kosten pro Person kurz zusammengefasst.

Flug: 790 € (Lufthansa)
Mietwagen: 270 € (ADAC)
ESTA: 10,50 €


Bei den Übernachtungen, die wir bisher gebucht haben, könnt ihr mit 40 € pro Person/pro Nacht rechnen. Allerdings sind die Preise in Motels, die wir später spontan buchen, um einiges günstiger inkl. einem kleinen Frühstück. In den Großstädten steigen die Kosten dann wieder. 700-800 € für Übernachtungen sollten pro Person kalkuliert werden. Vergessen solltet ihr auch nicht, dass ihr ein Navi braucht. Wir haben keins gemietet, da ich bereits eins inkl. der USA-Karte besitze. Ein Mietwagen inkl. Navi kostet nochmal deutlich mehr. Benzinkosten sind schwer zu kalkulieren, aber wir rechnen mit 300 € Gesamtkosten bei 5000 Kilometer. (Unsere Route liegt bei 3600 Kilometer). Dazu kommen natürlich auch noch Essen, Getränke, Eintrittsgelder, Shopping… Im Groben und Ganzen rechnen wir bei dieser Reise mit 3.000 € p. P.

Was es schlussendlich gekostet hat, wo wir wann genau waren und welche persönlichen Erfahrungen wir gemacht haben, erfahrt ihr natürlich erst nach unserer Reise.

Habt ihr solch einen Trip schon erlebt?
Habt ihr Tipps und Empfehlungen für uns?

4 Comments
  • Leonie

    Antworten

    Hört sich toll an! Eine Freundin von mir macht gerade eine ganz ähnliche Reise wie ihr und sie ist total begeistert :)Liebe GrüsseLeoniewww.toutequejaime.blogspot.com

  • Carina

    Antworten

    Ich wünsche euch ganz viel Spaß! Fast die gleiche Route habe ich auch schon einmal abgeklappert. Allerdings mit einem nur zweitätigem Aufenthalt in LA, weil es mir da überhaupt nicht gefallen hat.Wenn ihr Palm Springs besucht, dann ist in der Nähe noch ein kleiner Teil Natur der von den Indianern geleitet wird, den Namen hab ich momentan leider vergessen. Jedenfalls sehr schön, viele wilde Tiere [eine Klapperschlange lag auf einmal vor mir] und ebenso wie der Joshua Tree NP einen Besuch wert. :-)Euch steht jedenfalls ein ganz toller Urlaub bevor, auch wenn er nicht ganz günstig sein wird.Liebe Grüße, Carinawww.redsunbluesky.blogspot.de

  • J e n ♥

    Antworten

    Oha, ich freue mich auf deinen Reisebericht – bin ganz schön neidisch (:Liebe Grüße,Jennyhttp://www.imaginary-lights.net/

  • Katze streicheln

    Antworten

    Oh wie cool, reisebericht wäre wirklich cool :)Sophie :*http://konfetti-katze.blogspot.de

Leave a Comment to J e n ♥ Cancel Comment