Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Meine Haare sind Aschblond, dank Loreal Dialight.

6 Comments
Abmattierung Nachher

Lange Zeit habe ich mich selbst mit Farbe oder Tönung nicht mehr an meinen Haaren getraut. Ich hatte wirklich zu große Angst, dass meine Haare grün werden. Bei all meinen früheren Experimenten wäre das gar nicht so abwegig. Ich bin keine Haarexpertin, trotzdem konnte ich mit dem Begriff Abmattieren etwas anfangen. Jedes Mal bekomme ich von meiner Friseurin eine Abmattierung auf mein frisch gefärbtes Haar. Und wer kennst das nicht: Nach einem Friseurbesuch sehen die Haare wunderschön und gepflegt aus. Es muss doch solch ein Produkt auf dem Markt geben, welches ich zuhause anwenden kann?

Im Internet habe ich mich dann auf die Suche nach einer Abmattierung für blondes Haar gemacht. Mein Ziel war es meinem Blond einen neuen aschigen Glanz zu verleihen ohne dass mein Haar geschädigt wird. Wenn ich nämlich das Silbershampoo einmal nicht benutze, scheint der Gelbstich doch sehr schnell wieder durch. Es muss doch ein Produkt geben, was länger im Haar hält? So bin ich auf die Produkte von L’Oreal Dialight gestoßen.

 Was ist L’Oreal Dialight? „Eine Ammoniakfreie Intensivtönung mit saurer Technologie für besonders schonenden Längen- und Spitzenausgleich sowie individuelle Farbveredelung mit unglaublichem Glanz. Die Revolution unter den Tönungen gleicht die Struktur des Haares wieder aus und glättet das Haar. Dadurch wird das Haar nach dem Tönen so geschmeidig, als wäre es gerade einer Pflegebehandlung unterzogen worden.“ Quelle: lorealprofessionel.de

SONY DSCDie Intensivtönug ist bis zu 6 Wochen haltbar. Bei meinen hellblonden Haaren wird sich die Tönung aber sicherlich schneller rauswaschen. Entschieden habe ich mich für die Farben: 9.01 – Milkshake Platin und 10.12 – Milkshake Silver Perlmutt. Die Idee dazu bekam ich von Nancy. Die Farben habe ich untereinander im Verhältnis 50:50 gemischt. Für die Anwendung benötigt ihr zusätzlich noch einen Entwickler. Passend dazu habe ich den Entwickler L’Oreal Dia Activateur 2,7 % gekauft. Das Mischverhältnis von Farbe und Entwickler ist immer 1:1,5. Mein Mischverhältnis: 20g 9.01 + 20g 10.12 + 60g Entwickler. Die Menge Farbe war völlig ausreichend für meine Haarlänge (Long Bob). Nächstes Mal würde vielleicht auch insgesamt nur 30g Farbe + 45g Entwickler ausreichen.

Abmattierung Vorher

Vor der Behandlung mit L’Oreal Dialight

In der beigefügten Anleitungen findet ihr die genaue Einwirkzeit (bis zu 20 Minuten) für den gewünschten Effekt. Ich habe mich bei meiner 1.  Anwendung erstmal für 10 Minuten entschieden. Für die nächste Anwendung verlängere ich vielleicht die Einwirkzeit um 2-3 Minuten.

Einwirkzeit Loreal Dialight

Während der Einwirkzeit

Während der Einwirkzeit wurden meine Haare sichtbar dunkler, ein Grund warum ich mich erstmal nur für 10 Minuten Einwirkzeit entschieden habe. Nach der Einwirkzeit habe ich meine Haare gründlich mit lauwarmen Wasser ausgewaschen. Ein leichter Lilastich war in den Längen sichtbar. Daher habe ich anschließend noch ein normales Haarshampoo (kein Silbershampoo) verwendet. Perfekt! Schon nass sah die Haarfarbe ganz nach meinem Geschmack aus. Und was soll ich sagen? Ich liebe diese Farbe!

Loreal Dialight Nachher

Nach der Behandlung mit L’Oreal Dialight

Meine Haare fühlen sich tatsächlich nach der Behandlung gepflegt und nicht strohig an. Ich habe nicht das Gefühl, dass mein eh schon strapaziertes Haar durch die Behandlung gelitten hat. Nein, ich bin rundum zufrieden. Wenn man bedenkt, dass es 42 verschiedene Nuancen gibt, findet sich hier für jeden Typ eine tolle Farbe – von hell bis dunkel. Vielleicht teste ich mich auch mal durch die verschiedenen hellen Nuancen durch. Ich bin schon gespannt, wie sich die Intensivtönung auf meine Naturhaarfarbe legt, wenn mein Ansatz ein bisschen mehr rausgewachsen ist.

Mein Fazit: Ich bin begeistert! Die Produkte von L’Oreal Dialight werde ich definitiv wieder verwenden. Das Ergebnis kann sich doch wirklich sehen lassen. Dank dieser Intensivtönung kann ich den Abstand meiner Friseurbesuche mehr in die Länge ziehen. Absolut empfehlenswert!

6 Comments
  • tobeyoutiful

    Antworten

    Das Ergebnis ist total hübsch geworden!
    Gefällt mir ja so gut der leichte Graustich!

    Liebst, Colli
    Mein Beautyblog – tobeyoutiful

  • Andrea

    Antworten

    Deine Haarfarbe sieht schön aus!

  • Jennie

    Antworten

    Wow! Das hast du aber toll hinbekommen! Ich bin dazu endlich zum Frisör gegangen und auch ganz verliebt in meine aschigen Haare! Damit es so bleibt, werden ich 1x die Woche das Silbershampoo von L’Oreal.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Jennie 🙂

  • Kathleen

    Antworten

    Auch wenn sich das wirklich gut anhört, würde ich mich an meine Haare nicht noch einmal selbst ran trauen. Ich habe einmal etwas versucht und leider ist es nicht ganz so gelaufen, wie ich es mir vorgestellt hatte…

    Liebe Grüße,
    Kathleen von http://www.kathleensdream.de

  • Sara

    Antworten

    Deine Haare sind der Hammer *_* Meine Haare sind von Natur aus Aschblond, aber leider ein dunkles Aschblond 😀

    Freut mich, dass du von dem Smoothie auch begeistert bist 🙂
    Alles Liebe <3

Leave a Comment